BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Anzeige

AKTUELLE MELDUNGEN

Von Klaus Stein Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler dürfte als Erste eine Schnittlauchpflanze in eine der Holzkisten a...
Innenminister Roger Lewentz hat den Oberbürgermeistern der Städte Speyer, Andernach und Zweibrücken sowie dem Bürgermeis...
Ein spannendes Projekt für Jugendliche im Alter von 12 bis 19 Jahren im Rahmen von "Soziale Stadt Speyer-West"...
Fortwährender ehrenamtlicher Dienst: Technischen Hilfswerk Speyer ehrte Andreas Garrecht und Peter Curasch für langjährigen Einsatz
Drucken
SPEYER | Speyer heute
Montag, den 25. März 2019 um 08:27 Uhr
Außergewöhnliches Engagement ist nicht selbstverständlich. Das Technischen Hilfswerk (THW) Speyer ehrte deshalb am 24. März gleich zwei seiner Helfer, die sich durch ihren jahrelangen Einsatz im Ehrenamt verdient gemacht haben: Andreas Garrecht und Peter Curasch wurden für ihre 30- und 40-jährige Tätigkeit im THW ausgezeichnet. Garrecht bekam außerdem das THW-Ehrenzeichen in Bronze verliehen. Es ist eine der höchsten Auszeichnung der Bundesanstalt und hebt den besonderen Einsatz Garrechts für das THW hervor.

Als Höhepunkt der Ehrung wurde Garrecht das Ehrenzeichen in Bronze durch den Landesbeauftragten für Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland, Werner Vogt, verliehen. Diese Ehrung unterstreicht den Einsatz, den Garrecht sowohl im In- als auch im Ausland für das THW bereits gebracht hat. Seit seinem Eintritt in die Bundesanstalt 1988 absolvierte Garrecht zahlreiche Lehrgänge. Mit diesen qualifizierte er sich unter anderem als Laborant für die SEEWA (Schnell-Einsatzeinheit Wasser Ausland), in deren Rahmen er seit 2005 weltweit Trinkwasser nach Umwelt- oder humanitären Katastrophen wiederaufbereitet. Im Ortsverband selbst nahm Garrecht lange Zeit die Position des Gruppenführers ein, bevor er 2010 zum Zugführer des Technischen Zuges berufen wurde. Seitdem führt er die Kameraden in Speyer und leitet die Einsätze. Garrecht, der von der Ehrung im Vorfeld nichts wusste, zeigt sich tief gerührt. "Ich fühle mich sehr geehrt und bin sehr überrascht und werde mich bemühen, auch die nächsten 30 Jahre dem THW erhalten zu bleiben“, so Garrecht nach der Verleihung.
Zuvor überreichte Vogt Garrecht und Curasch die Jahresurkunden für ihre 30- beziehungsweise 40-jährige Mitgliedschaft verliehen. Curasch und Garrecht haben während ihrer Zugehörigkeit zum THW Speyer den Ortsverband entscheiden mitgestaltet und sich in all den Jahren sowohl bei Einsätzen und Übungen, aber auch bei Ausbildungen, der Jugendarbeit und in der Kameradschaft eingebracht. Durch zahlreiche Lehrgänge haben sich die beiden Helfer zu wertvollen und geschätzten Kameraden entwickelt. So war Curasch von 1987 bis 1995 Gruppenführer des damaligen Instandsetzungs-Zuges in Speyer, hat diverse Ausbilderlehrgänge absolviert und unterstützte bis zuletzt die Jugendarbeit im Ortsverband. Außerdem war er bei Hochwassereinsätzen in Frankreich und Deutschland aktiv.
In ihrem Grußwort lobte Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler das Engagement der Speyrer Helfer und zeigte sich Beeindruckt von deren Einsatz: "Mit 30 und 40 Jahren Zugehörigkeit zum THW haben die beiden einen unermesslichen Erfahrungsschatz erworben und sind Vorbild für viele Jüngere“. Ein gemeinsamer Austausch der Helferinnen und Helfer sowie der geladenen Gäste rundete die Ehrungsveranstaltung ab. (spa/Fotos: THW)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.