Am Samstag, 14. September 2019, veranstaltet das Jugendcafé Speyer-West in Zusammenarbeit mit der Jugendförderung Speyer bis 14 Uhr den traditionellen Flohmarkt auf der Maximilianstraße.

„Tor zur Pfalz“ - wie lange noch Taktik, Theater und Leerstand
Am Eingang zur Maximilianstraße immer noch keine Nutzung
CDU blockiert Verkauf aus taktischen Gründen

Die Jugendförderung Speyer bietet verschiedene Aktionen für 11-18-Jährige an. Bei einigen Ausflügen sind noch Plätze frei.

Für beide „Online-Nächte“ sind noch einige Restplätz frei. Also beeilt euch und sichert euch einen der letzten Plätze. Die erste „Online-Nacht“ findet vom 27. – 28. September und die zweite findet am 11. – 12. Oktober statt und ist für Jugendliche von 12 - 18 Jahren. Die Teilnahmegebühr beträgt 12 Euro.

Am „Europäischen Tag der jüdischen Kultur“ am kommenden Sonntag, 01.09.2019 steht Speyer ganz im Zeichen der SchUM-Städte und des gemeinsamen Strebens von Speyer, Worms und Mainz auf Anerkennung ihrer jüdischen Stätten als UNESCO-Weltkulturerbe. Mit der Eröffnung der Ausstellung „Jüdische Lebenswelten in Deutschland heute“ und der Mitmach-Aktion „Film ab! Sie für SchUM“ wird die Thematik für alle Bürger*innen erlebbar gemacht.

Die Pfälzerinnen und Pfälzer zeichnen sich nicht zuletzt durch ihr gutes Verhältnis zu ihren Nachbarn aus und so pflegt auch die Stadt Speyer eine gute Zusammenarbeit mit den Gemeinden und Städten im benachbarten Baden-Württemberg. Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler wird daher gerne an die seit Jahren gepflegte Tradition anknüpfen und lädt alle Interessieren zur Radtour nach Schwetzingen am Samstag, 14. September 2019, ein.

Ziel des jährlich stattfindenden Tages des offenen Denkmals ist es, Menschen jeden Alters für die Erhaltung von Denkmalen zu begeistern. Der Dom zu Speyer bietet am Aktionstag 8. September zwischen 12 und 17 Uhr besondere Führungen und Aktivitäten für Kinder und Erwachsene an. Dank vieler engagierter Mitglieder des Dombauvereins, der für das Programm des Tags verantwortlich zeichnet, sind dabei auch Bereiche zugänglich, die Besuchern sonst nicht offen stehen. Zentrale Anlaufstelle ist ein Informationsstand vor dem Dom.

Nun ist sie also eröffnet, ein Teilbereich der Vincentiusstraße, wurde am Samstag als Erste Speyrer Fahrradstraße von OB Stefanie Seiler (SPD), der Klimaschutzmanagerin Fabienne Körner und den beiden Radlerstars der Stadt Lutz Pörner ( jeden Tag zur Arbeit bei der BASF und zurück ca.60 km)und Alexander Walch (jeden Tag als Kurierfahrer der Einhorn Apotheke ca, 50 km unterwegs) und vielen Speyrer Radfahrern eröffnet.

Seppel Sauber wartet auf den Startschuss

Ab Montag, 26. August 2019, werden die diesjährigen Altstadtfest-Schwimmer in den Bürgerbü-ros (Salzgasse und Industriestraße) und dem Kundenzentrum der Stadtwerke (SWS) für je zwei Euro verkauft. Die 1.500 Müllmann-Enten – gekleidet in typischem Orange, ausgestattet mit Mütze und Mülltonne – freuen sich schon auf ihren Einsatz in den Wogen des Speyerbachs. Jede Ente wird dem Käufer namentlich zugeordnet, so dass beim großen Wettbewerb keine Verwechslungsgefahr besteht.

Mit Beginn des Septembers ändern sich die Öffnungszeiten der Agentur für Arbeit sowie des Jobcenters in Speyer. Ab 1. September sind die Arbeitsagen-tur sowie das Jobcenter mittwochs für unterminierte Vorsprachen geschlos-sen. Zugang erhalten nur Personen, die vorher einen Termin vereinbart ha-ben. Wer sich ohne Termin arbeitslos melden, Fragen klären oder Informatio-nen über freie Stelle bekommen möchte, kann dies montags, dienstags, don-nerstags und freitags von 8 bis 12 Uhr erledigen.

Rund 30 Punkte auf der Tagesordnung hatte der Speyerer Stadtrat in seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause. Der Klimaschutz war das Thema vieler Anträge der Parteien. Schon vor dem Sitzungssaal demonstrierten Vertreter von „Friday for Future“ für die Einhaltung der Klimaziele. Vor der eigentlichen Sitzung erteilte OB Stefanie Seiler ihnen das Wort, und so konnten sie einen Appell für konsequenten Klimaschutz an die Ratsmitglieder richten. Sie erwarten, dass die bisher nicht verbindlichen Regeln festgeschrieben werden, so der Sprecher Justus Berberich.

Als ältestes Ratsmitglied des Stadtrates von Speyer, stelle ich fest, dass ich in all den Jahren solch ein Hick-hack um die Bildung einer Mehrheit im Rat noch nicht erlebt habe.

Das Weingut Joachim Becker aus Schweigen-Rechtenbach ist der diesjährige Preisträger des Preises 2019. Die Urkunde mit dem aufgedruckten Speyrer Dom und die Silbermedaille nahm das Ehepaar Becker aus den Händen der Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler (SPD) und dem Präsidenten der Ruländer Akademie, Helmut Peter Koch, entgegen.

Zu einem Sommer- und Grillfest lädt die Interessengemeinschaft Behinderter und ihrer Freunde (IBF) am Samstag, 24.08., ein. Im Hof der IBF in der Kutschergasse/Eingang Große Sämergasse ("Skulpturengarten") gibt es ab 12 Uhr lecker Gegrilltes. Das grillerfahrene Team vom Flaming Star im Pfalzgraf bereitet saftige Burger (auch Veggie-Burger), Bratwürste und Steaks. Eine Sektbar und Kaffee & Kuchen runden das kulinarische Angebot ab. Ab 16 Uhr gibt es Live-Musik mit der Formation "Ready 4 Street". Unterstützt wird die Veranstaltung außer vom Flaming Star auch von der Lingenfelder Bäckerei Konditorei Abele, von der Kulinarischen Stadtführunge Speyer und dem Weinstudio Pfalz.

Am 7. Juni 2019 teilte Benjamin Haupt, der Vorsitzende der AfD Speyer und Neumitglied des Speyerer Stadtrates, auf seinem Facebookprofil einen Artikel von Spiegel Online und schrieb dazu: »Der Duft von vorzeitigen Neuwahlen zieht durchs Land und wir von der AfD sind gerüstet.«

Mehrere Sympathisant*innen der Alternative für Deutschland diskutierten Haupts Posting und verliehen ihrer Sorge Ausdruck, dass die Grünen bei Neuwahlen an die Regierung kommen könnten.

„Zwanzig 10 Jugendkultur Speyer“ gemeinsam mit dem Jugendcafé Speyer“ unter der Leitung von Frank Arbogast tragen dies Fest zum wiederholten Male aus und freuen sich über die stattliche Anzahl von Zuschauern. Neben der sportlichen Werbung durch das „Human-Table-Soccer-Turnier“ , an dem sich diesmal 12 Mannschaft beteiligten, wollen die Veranstalter auch Werbung für das von ihnen geplante Multifunktionsfeld im Woogbachtal machen.