Organisiert durch die Wirtschaftsförderung Speyer (Silvia Gonsior) fand am Mittwoch Abend der erste Abendspaziergang in der Innenstadt statt. Rund 30 Personen hatten sich im Trausaal des historischen Rathauses eingefunden, um in Gruppen jeweils fünf inhabergeführte Geschäfte zu besuchen. Stefanie Seiler (SPD) begrüßte die Gäste und stellte Speyer und seine Geschäfte als wichtigen Handelspartner in der Metropolregion dar. Die Stadt Neustadt/Wstr. hatte eigens einen Vertreter geschickt, um zu erfahren, wie man so eine Führung organisieren kann und wie sie bei den Teilnehmern ankommt. Zwar war der Spaziergang keine Werbetour, doch die „Abendspaziergänger“ erfuhren viel Interessantes über die Geschäfte, ihre Entstehung, ihre Entwicklung, ihre Angebote und manche Anekdote. Das Fazit: Alle waren sich einig, dies müsse wiederholt werden. Die OB versprach's.

Landesbibliothekszentrum / Pfälzische Landesbibliothek: Eröffnung der Ausstellung „Die schönsten Bücher 2018“ am 19. Oktober

Entschleunigt unsere rastlose Zeit: Das Objekt „Buch“

 

Die Stadt Speyer beteiligt sich an der von missio München initiierten Handyspendenaktion. Ab 01.10.2019 bis einschließlich der Abfallvermeidungswoche Ende November werden in den Bürgerbüros und der Umweltabteilung Sammelboxen für ausgediente Handys aufgestellt.

„Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, ihr altes, nicht mehr genutztes Handy zu spenden und damit etwas Gutes zu tun“, lädt Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler die Bürger*innen ein. Volljährige Teilnehmer*innen können zudem am begleitenden Gewinnspiel von missio München teilnehmen und einen von zehn Preisen gewinnen.

Passend zum 60-jährigen Partnerschaftsjubiläum der beiden Städte Chartres und Speyer erscheint am 10. Oktober 2019 die Sonderbriefmarke „Weihnachten“ der Deutschen Post AG mit einem Motiv aus einem Kirchenfenster der Kathedrale von Chartres. Zur Vorstellung dieses Sonderpostwertzeichens lädt Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler am Donnerstag, 10. Oktober 2019, 11 Uhr in den Historischen Ratssaal ein. Aus Chartres wird Beigeordneter Patrick Geroudet erwartet. Die Deutsche Post und der Briefmarkensammler-Verein Speyer werden dazu im Rathaus einen Ersttagsbrief und die entsprechenden philatelistischen Stempel anbieten.

3000 Euro erbrachte der Verkauf der 1500 Rennenten Seppel Sauber vom Altstadtfest 2019. Soziale Einrichtungen und Vereine konnten sich mit der Beschreibung anstehender Projekte für eine Spende aus diesem Topf bei den Stadtwerken Speyer bewerben.

Ab dem 16. Oktober 2019, immer mittwochs von 14 bis 16 Uhr, laden die Frühen Hilfen Speyer zum Café AnNa-Nord ins Mehrgenerationenhaus (MGH), Weißdornweg 3 in Speyer-Nord herzlich ein.

Im Café AnNa sind Schwangere, werdende Papas, junge Eltern und ihre Kleinkinder bis 3 Jahre herzlich willkommen zu Austausch, Information über Angebote und Hilfen, Beratung zu allen Fragen rund ums Familienleben und zum Spielen.

Sein 15-jähriges Bestehen nimmt das Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz (LBZ) am 19. Oktober 2019 zum Anlass für einen Mitmachtag, an dem sich die Landesbüchereistelle und die drei wissenschaftlichen Bibliotheken an den Standorten Koblenz, Speyer und Zweibrücken mit allen Angeboten präsentieren. An diesem Tag wird es neben speziell ausgewählten Veranstaltungen Aktionen zum Mitmachen geben. Alle Interessierten sind eingeladen, diesen Tag mit dem LBZ zu feiern.

Der städtische Baubetriebshof verkauft ausgediente Fahrzeuge, die zum Teil Mängel aufweisen, an den Meistbietenden. Kaufinteressenten können die Fahrzeuge von Montag, 7. Oktober bis Freitag, 11. Oktober 2019, jeweils von 7.30 Uhr bis 15.30 Uhr im Baubetriebshof besichtigen. Angebote müssen bis spätestens 15.Oktober 2019 im verschlossenen und als „Angebotsabgabe Fahrzeuge“ gekennzeichneten Umschlag beim Baubetriebshof eingehen (Adressierung: Stadtverwaltung Speyer, 170-Baubetriebshof, z. Hd. Herrn Fischer, Heinkelstraße 2, 67346 Speyer).

Das Hans-Purrmann-Gymnasium will zukünftig auf Einwegplastik bei Schulveranstaltungen verzichten und nimmt als erste Schule in Speyer an der Mehrwegbecher-Kampagne „Bleib deinem Becher treu!“ teil.

Seit 2015 trägt das Hans-Purrmann-Gymnasium den Titel „Fairtrade-School“ und greift die Themen fairer Handel und nachhaltige Entwicklung regelmäßig im Unterricht und durch Schulaktionen auf. Zudem bietet die Schüler*innen AG mit einem „Eine-Welt-Kiosk“ in den Pausen allerlei fair gehandelte Getränke und Snacks sowie nachhaltig produzierte Schulwaren an. Als ideale Ergänzung werden nun auch die umweltschonenden Mehrwegbecher eingesetzt. Diese hochwertigen Becher sind nicht nur spülmaschinenfest, sondern zu 100% recyclebar. Ziel ist hierbei nicht nur das Müllaufkommen an der Schule zu reduzieren, sondern auch das Konsumverhalten der Schüler*innen in Richtung Ressourcenschonung auszurichten und früh für die Themen Abfallreduzierung und Mehrwegverpackungen zu sensibilisieren.

Noch bis einschließlich 13. Oktober 2019 haben Speyerer Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, an der allgemeinem Haushaltsbefragung zum heutigen Mobilitätsverhalten für ein zukunftsorientiertes Verkehrsmodell teilzunehmen. Der Fragebogen kann online unterhttps://lamapoll.de/speyer_haushaltsbefragung abgerufen oder in gedruckter Form an einem von insgesamt 11 Auslagestandorten mitgenommen werden.

Mit Blick auf die Medienberichterstattung und die öffentliche Diskussion über mögliche neue Beigeordnete der Stadt Speyer verweist Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler auf das einzuhaltende Verwaltungsverfahren. „Bevor über Geschäftsbereiche zu diskutieren ist, müssen zunächst einmal die satzungsrechtlichen Bedingungen geschaffen werden, um den Stadtvorstand zu erweitern. Hieran haben sich auch die politischen Parteien zu halten und erst dann werden weitere Gespräche zu führen sein“, stellt Seiler klar.

Seit 2015 ist Speyer „Stadt ohne Rassismus – Stadt mit Courage“ – und war damit seinerzeit die erste rheinlandpfälzische Kommune, der dieser Titel verliehen wurde.
Aus Sicht der Verwaltung sollte der neu gewählte Stadtrat eine Erneuerung dieses Bekenntnisses für die laufende Wahlperiode verabschieden. Daher wird der Ältestenrat in seiner morgigen Sitzung über das Thema beraten. Vorgesehen ist eine Beschlussfassung im Stadtrat am 24. Oktober 2019.

Richten Sie Ihr Objektiv auf das Schönste, was Speyer zu bieten hat und zeigen Sie uns, wie Sie Speyer erleben!
Für einen exklusiven Wandkalender ruft die Stadt Speyer alle Interessierten auf - egal ob Profi- oder Gelegenheitsfotograf – schöne und außergewöhnliche Fotos einzureichen. Bei freier Motiv- und Themenwahl sind der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Mit einem Festakt im Friedrich-Spee-Haus wurde am Sonntag die achte interkulturelle Woche eröffnet, erstmals unter der Schirmherrschaft der OB Stefanie Seiler (SPD). Nadja Hattab, die Vorsitzende des Beirates für Migration und Integration, begrüßte die Gäste, unter ihnen Staatsministerin Anne Spiegel (Grüne) und den Landtagsabgeordneten Michael Wagner (CDU). Stefanie Seiler wies darauf hin, „dass wir hier in Speyer Willkommenskultur leben“. Für fremdenfeindliche Aktivitäten sei kein Platz in der Domstadt, die sich tolerant und frei von Rassismus fühlt. Die Oberbürgermeisterin lud auch dazu ein, die Ausstellung „Blickpunkt Ruanda heute“, die in der Gedächtniskirche bis zum 25.09.2019 (Dienstag bis Sonntags von 11.00 bis 17.00 Uhr) gezeigt wird, zu besuchen. Speyer ist mit diesem Land eng verbunden, die Ausstellung informiert über das Leben in Ruanda gestern und heute.

Bereits ab 6 Monaten können Kinder und Erziehungsberechtigte an Kursen zur frühmusikalischen Ausbildung an der Musikschule der Stadt Speyer teilnehmen. Bei den „Baby Kids“ ab 6 Monaten nutzen Eltern und Kinder gleichermaßen die entspannende und beruhigende Kraft der Musik.