„Zwanzig 10 Jugendkultur Speyer“ gemeinsam mit dem Jugendcafé Speyer“ unter der Leitung von Frank Arbogast tragen dies Fest zum wiederholten Male aus und freuen sich über die stattliche Anzahl von Zuschauern. Neben der sportlichen Werbung durch das „Human-Table-Soccer-Turnier“ , an dem sich diesmal 12 Mannschaft beteiligten, wollen die Veranstalter auch Werbung für das von ihnen geplante Multifunktionsfeld im Woogbachtal machen.

woohbachfest01

Beim „Human-Table-Soccer“

woohbachfest02

„Die Scholleklopper“ bei der Guggemusik

 

Aber heute ist es wieder einmal der Spaß am „Tischfußball der besonderen Art“, der im Mittelpunkt steht und Benno Biedermann als Schiedsrichter sorgt dafür, dass alles den Regeln gemäß läuft. Er selbst muss immer wieder die Softbälle zurück ins Feld werfen, sicherlich eine seine Hauptaufgaben in diesem berührungslosen Spiel. Ansonsten wird die Zeit, vier Minuten pro Spiel, von einer jungen Dame überwacht. Zum ersten Mal dabei waren in diesem Jahr die „Stadtmission Speyer“, die „Pfälzer Scholleklopper“ und aus Ludwigshafen „die Tuppis“. Zwar hatten die „Pfälzer Scholleklopper“ keine Chance, aber mit ihrem spontanen Konzert begeisterten die Guggenmusiker die Besucher. Mit 3:2 gewannen die Ausrichter das Turnier gegen die Junge Union und sicherten sich den Wanderpokal. Für alle gab es Kaffee und Kuchen, Kinderschminken und natürlich eine Hüpfburg.