Speyer ist attraktiver Wohnstandort: das zeigt sich insbesondere an den durchschnittlich 2000 neuen Haushalten pro Jahr, die die Domstadt verzeichnet. Damit sich Neubürger*innen schneller und besser zurechtfinden, erhält ab dem 1. Juni 2019 bei Erstanmeldung jeder Haushalt eine Willkommenstasche. „Wir möchten, dass sich die Menschen, die neu in unsere Stadt ziehen, freundlich aufgenommen fühlen und sich schnell einen Eindruck darüber verschaffen können, wo sie was erledigen können und was Speyer zu bieten hat“, so Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler, die die neue Willkommenskultur initiiert hat.

Umgesetzt wurde das Projekt in Kooperation mit den Stadtwerken Speyer, die die Stoffbeutel gesponsert haben und die Neubürger*innen darüber hinaus einen 10% Preisnachlass auf das Wellnessangebot des Bademaxx spendieren.

In der Tasche befindet sich breitgefächertes Flyermaterial, das sowohl praktische Infos über die Bürgerbüros, das SWS Kundenzentrum und die Speyerer Kitas liefert, als auch über Freizeitaktivitäten, Hotels und Gastronomie. Darüber hinaus ist eine Handreichung für Menschen mit Behinderung enthalten, die den Start in Speyer mit vielen nützlichen Tipps erleichtern soll. „Besonders freuen wir uns über die Unterstützung zahlreicher Speyerer Einrichtungen und Betriebe“, betont Stefanie Seiler. So erhalten Neubürger*innen in ihrer „Welcome-Bag“ neben einer Speyer Card-Tageskarte auch Gutscheine für eine Stadtführung, einen Besuch im Historischen Museum der Pfalz, einen Kaffee bei der Kaffeerösterei Springer, einen Cocktail am Rheinstrand Speyer sowie einen Preisnachlass für ein Fotoshooting bei Foto Feuerstein, eine Eintrittsermäßigung im Technik-Museum, Frei-Chips für die Speyerer Messen und vieles mehr.

Die Willkommenstaschen werden von den Bürgerbüros bei Erstanmeldung eines neuen Haushalts ausgegeben, zunächst für die Dauer eines Jahres.

Foto honorarfrei, © Stadt Speyer

v.l.n.r. Sonja Daum (Stadtwerke Speyer), Simone Kratzin (Teamleitung Bübo Maximilianstraße), Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler, Birgit Walther (Teamleitung Bürgerbüro Industriestraße), Daniel Fleischmann (Teamleitung Bübo Maximilianstraße)