Ultreia ist der alte Pilgergruß und bedeutet so viel wie "vorwärts!". Speyer liegt am Jakobspilgerweg, wie das Pilgerdenkmal in der Maximilianstraße belegt. Der Weg führt nach Metz in Lothringen. Speyer als Pilgerstation: Dies hervorzuarbeiten und zu fördern, den alten Pilgerweg angemessen zu beschildern und ein vertieftes Bewusstsein für das Pilgerwesen in der Domstadt zu schaffen, setzt sich der im Januar gegründete Verein der Pilgerfreunde "Caminofreunde Ultreia Pfalz" zum Ziel. Die Anerkennung als gemeinnütziger eingetragener Verein ist beantragt, wie der Vorsitzende Armin Müller erklärt.

Nun gehe es unter anderem darum, Übernachtungs- und Verpflegungsmöglichkeiten für Pilger in Speyer zu schaffen. Auch Stempelstellen sollen eingerichtet werden. Regelmäßige Treffen im Gründungslokal Weinstudio Pfalz am Königsplatz sind vorgesehen. Dessen Inhaber ist von der Idee begeistert und hat eine Fördermitgliedschaft beantragt. Das Weinstudio soll auch Stempelstelle werden. Geprüft wird, ob Pilger dort verköstigt werden können. Einen stärkenden Schluck Pfälzer Wein dürfen sie auf alle Fälle erwarten. Wer sein Pilgerbuch vorlegt, bekommt ihn zum ermäßigten Preis.