Die Hausaufgabenbetreuung in der Quartiersmensa plus St. Hedwig (Q+H) wird auch im kommenden Schuljahr fortgesetzt. Träger des Projekts ist die GEWO Leben gGmbH, die derzeit Anmeldungen für Kinder der Orientierungsstufe entgegennimmt.

„Eltern, die ganztags berufstätig sind, werden entlastet, weil sie sich abends keine Gedanken mehr darüber machen müssen, ob die Kinder die Hausaufgaben erledigt haben, denn darum kümmert sich ein engagiertes Betreuungsteam“, erläutert die städtische Gleichstellungsbeauftragte Lena Dunio-Özkan die Vorteile des Angebots.

 Statt den Nachmittag alleine zu Hause zu verbringen, können Kinder nach der Schule ab 13:00 Uhr zum Mittagessen in die Quartiersmensa in Speyer- West kommen. Nach einer gemeinschaftlichen Mahlzeit ist zunächst Lern- und Hausaufgabenzeit, danach bleibt meist noch Zeit um etwas zu spielen oder sich zu unterhalten. Ergänzend gibt es auch Sonderprogramme, in diesem Jahr eine Umweltexkursion zum Thema „Rund um die Honigbiene“, begleitet durch Stadtimkerin Doris Hofmann und den Biologen Frank Steuerwald, gefördert durch die Stiftung „Erneuerbare Energien und Umwelt" der Stadtwerke.

 

Speyerer Behörden und Unternehmen des Runden Tisches zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf haben dieses Projekt, welches einen ganz praktischen Beitrag zur besseren Vereinbarkeit von Familien- und Arbeitsleben leistet, bereits vor sieben Jahren ins Leben gerufen. Bis zu 20 Schülerinnen und Schüler können an dem Angebot teilnehmen. Eine Anmeldung erfolgt verbindlich für ein Schuljahr. Die benötigten Wochentage für die Betreuung können die Eltern selbst wählen, solange die Teilnehmerzahl es zulässt. Ein Kostenbeitrag der Eltern ist erforderlich.

 Nähere Informationen unter https://www.speyer.de/hausaufgabenbetreuung