Am letzten Wochenende im Oktober fand das 34. Landauer Karateturnier statt. Über 30 Vereine brachten an die 200 Sportlerinnen und Sportler an den Start. Der 1. Shotokan Karate Verein Speyer trat mit seinen jungen Karateka in der Kategorie Kata an, dem Kampf gegen imaginäre Gegnern. Die Sportler zeigen dabei, entweder einzeln oder im Team, einen vorgegebenen Ablauf von Angriffs- und Abwehrtechniken, wobei die saubere Ausführung der Technik, der Krafteinsatz, aber auch der Ausdruck und das Timing bewertet werden. Diese Abfolgen werden in Japan „Kata“ genannt und bestehen in der jeweiligen Form bereits seit teils über 100 Jahren.

 

Die Erfolge der Speyerer können sich wieder sehen lassen:

Je ein erster Platz gingen im Einzel an John Völker und Jörn Hartmann sowie an Leonie Griessel, die in einer Kampfgemeinschaft mit Startern aus Kaiserslautern und Mainz im Kata-Team startete.

Zweite Plätze erkämpften sich in ihren Kategorien Felix Glas und Tessa Korta.

Henry Kölsch, Simon Korta, Paul Schaudig, Sarah Kölsch und Leo Gomolka erreichten je einen dritten Platz.