Zweibrücken. Dennis Mosbach vom TSV Speyer erkämpfte sich bei den südwestdeutschen Einzel- und Mannschaftsmeisterschaften der Senioren (Aktiven) im Herrenflorett den Titel des
südwestdeutschen Vizemeisters.

Im Finale traf Dennis Mosbach auf Alexander Bappert von der TG Frankenthal. Dieser war am Ende als Einziger in der Lage, Mosbach zu bezwingen. Der Frankenthaler sicherte sich mit einem 15:10 Erfolg die Meisterschaft. Die Weichen für seinen Finaleinzug hatte Mosbach bereits in der Vorrunde mit nur einer Niederlage gestellt. Als Topgesetzter zog er aufgrund seines Trefferindexes in die Runde der besten 16 ein. Dort bereitet dem 29-Jährigen auch die folgende Gefechte keine große Mühe. Im Halbfinale traf er auf seinen Vereinskameraden vom TSV Speyer, Christian Plechinger, der bis dahin auch wie Mosbach nur eine Niederlage in der Vorrunde hatte, den er dann mit 15:10 bezwang. Eine deutliche Verbesserung gegen über dem Vorjahr glückte Ralf Plechinger. Auch er hatte in der Vorrunde nur eine Niederlage und überstand die Direktausscheidung ebenfalls mit einer weißen Weste. Im Viertelfinale traf er auf den Vizemeister des Vorjahres Florian Ferizi von der TG Frankenthal, den er mit 15:13 bezwang. Im zweiten Halbfinale mußte er sich aber dem späteren Meister Alexander Bappert mit 3:15 geschlagen geben. Gegenüber Rang 8 beim letztjährigen Wettkampf steigerte sich Ralf Plechinger um fünf Plätze und teilte sich Rang 3 mit seinem Zwillingsbruder Christian Plechinger.

Im Mannschaftswettbewerb kam es nach einem 45:29 Sieg des Herrenteam des TSV Speyer mit Dennis Mosbach und Ralf und Christian Plechinger über das Team der TSG Kaiserlautern wie erwartet im Finale aufeinandertreffen gegen die TG Frankenthal. Dort unterlagen die drei mit 33:45 gegen den neuen südwestdeutschen Mannschaftsmeister und landeten in der Endabrechnung vor den Teams der TSG Kaiserslautern und der VT Zweibrücken.

Im Säbelwettbewerb war vom TSV Speyer nur die Fechter Dieter Schneider und Christian Plechinger am Start. Nach der Vorrunde trafen sich die beide im Halbfinale wieder. Hier konnte Schneider das Gefecht klar mit 3:15 für sich entscheiden. Im Finalgefecht musste auch Dieter Schneider sich Nikita Silantyev von der TSG Kaiserslautern mit 3:15 geschlagen geben.
Am Ende bedeute dies Platz 2 für Dieter Schneider und Platz 3 für Christian Plechinger.

Bereits am Samstag wurden die Titelkämpfe mit dem Degen ausgetragen. Hier war im Damendegen Hannah Kuster vom TSV Speyer am Start. Sie konnte sich mit drei Siegen und zwei Niederlagen in der Vorrunde für die besten 16 qualifizieren. Nach einem 15:9 Sieg über Melissa Geissinger vom HC Bad Dürkheim folgt eine 11:15 Niederlage gegen die spätere Vizemeisterin Renate Alles von der TSG Friesenheim und landet somit auf Platz 6. Im Herrendegen waren mit Alexey Mokin und Christian Plechinger zwei Fechter des TSV Speyer am Start. Nach der Vorrunde standen bei Mokin zwei Siege und und zwei Niederlagen bei Plechinger ein Sieg auf dem Konto. Nach der schlechten Vorrunde fand Plechinger zur alten Form zurück und konnte mit zwei Siegen über Gabriel Jung vom HC Bad Dürkheim und Daniel Plage von der TSG Friesenheim sich für das Halbfinale qualifizieren. Hier kam es zur letztjährigen Finalbegegnung Christian Plechinger gegen Gernot Ritthaler. Am Ende konnte sich der alte und neue südwestdeutsche Meister nach einem spannenden Gefecht mit 15:14 gegen Christian Plechinger durchsetzen was abermals Platz 3. für Plechinger bedeutete. Alexey Mokin scheiterte bereits knapp in der Direktausscheidung mit 14:15 gegen Cedric Tippelt von der TSG Friesenheim und belegt Platz 12.