Edenkoben. Der Fußball-Regional-Verband „Südwest“ und die sporttotal.tv gmbh, eine der größten Multi-Sport-Streaming-Plattformen Deutschlands und einhundertprozentige Tochter der SPORTTOTAL AG, gehen eine umfangreiche Partnerschaft zur Medialisierung und Steigerung der Visibilität des Amateurfußballs ein. Der Vertrag soll zunächst bis Mitte 2027 laufen. sporttotal kooperiert damit jetzt mit vier von fünf Regionalverbänden des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

 

Im Rahmen einer in der Saison 2017/18 gestarteten Pilotphase wurden bereits acht Vereine der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar mit einem Kamerasystem ausgestattet und über 150 Spiele auf sporttotal gestreamt. Neben der zweiten Mannschaft des vierfachen Deutschen Meisters, dem 1. FC Kaiserslautern, gehören dazu die Vereine FV Engers 07, Sportfreunde Eisbachtal, TuS Mechtersheim, Hassia Bingen, FV Dudenhofen, FC Hertha Wiesbach und TSG Pfeddersheim. Weitere Vereine sollen folgen.

 Neue Perspektive für den Amateurfußball

Dr. Hans-Dieter Drewitz, Präsident des Fußball-Regional-Verbandes "Südwest": „Nach dem erfolgreichen Abschluss der Pilotphase wissen wir, dass die Plattform sporttotal eine neue Perspektive für den Amateurfußball im Gebiet des Fußball-Regional-Verbandes „Südwest“ darstellt. Wir blicken gespannt in die gemeinsame Zukunft.“

Caroline Päffgen, Director von sporttotal: „Der Fußball-Regional-Verband „Südwest“ liefert mit seinen Vereinen tolle Spiele, die deren Anhänger auf unserer Plattform begeistern – egal, ob im Livestream oder Video-on-Demand. Gemeinsam geben wir dem Amateurfußball im Fußball-Regional-Verband „Südwest“ zukünftig deutlich mehr Sichtbarkeit. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit.“