„Systemsprenger“ ist kein Fachbegriff, aber er bezeichnet junge Menschen, die bereits mehrere Maßnahmen abgebrochen haben und dadurch in keine Maßnahme der Jugendhilfe und ihrer Einrichtungen mehr passen. Hiervon gibt es mehrere Tausend in Deutschland und sie sind auf Hilfen anderer Institutionen angewiesen. Eine davon ist CoLab Speyer (www.colab.de), die sich um diese jungen Menschen kümmert. All diese „Systemsprenger“ sind Menschen, die unsere Hilfe brauchen. Sie alle haben eine Geschichte, Gedichte oder nur Gedanken, die Sie niederschreiben. Colab hat mit „Speyer Aktuell“ eine Internetzeitung, in der sie unter der Rubrik „Systemsprenger“  die Geschichten, Gedichte und Gedanken dieser jungen Menschen anonym veröffentlichen werden und auf Ihre Unterstützung hoffen.
 

TRÄUME

manchmal sitze ich da und traeume vor mich hin.
ich sitze zwar da, jedoch in wirklichkeit bin ich ganz woanders.

ich bin in einem fremden land, fern von meiner heimat. sitze am weiten meer und schaue den moeven zu, steige zu ihnen auf und segle ueber die klippen.
der warmen sonne entgegen.

ich schaue hinunter auf das gruene land
sehe die menschen weit unter mir.
sie sehen so friedlich aus.
ich sehe die bunten wiesen und die schroffen berge. unruhiges land...

der wind liegt mir in den ohren.
er treibt mich zu den seen und waeldern,
dort, wo morgens der dichte nebel haengt.
dunklelblaues nass spiegelt das licht der feuerigen sonne...

ich lasse mich nieder auf einem hohen berg. er ist ganz kahl.
nur noch gruenes gras.
der wind hat nachgelassen.

ich kann das meer sehen...

die sonne beginnt, sich in die fluten zu stuerzen. feuerrot ist die grosse kugel.
der ganze himmel brennt.
noch wenige augenblicke, dann ist es nacht.

nacht; - zeit, um schlafen zu gehen und zu traeumen... euer denis

jeder von euch hat sicherlich schon mal gespuert, dass er etwas besonderes erlebt hat. jedoch was ist "erleben"? ist es ein sammeln von eindruecken, ein erfahren von situationen, oder steckt mehr dahinter? oft hoere ich "das musst du erleben..." oder ich merke, wie andere damit angeben, was sie erlebt haben. ich habe den eindruck, die leute dieser welt haben angst, dass sie etwas nicht erleben. alles geht im supereilverfahren: das und das und das und jenes, moeglichst sofort und schnell. das angebot ist riesig: es gibt ganze erlebnisparks, erlebnisreisen, erlebnisgarantien; alles supergut und moeglichst im doppelpack! aber ist das wirklich aktives erleben? ich glaube, dass diese leute eigentlich nur einer scheinwelt nachrennen, einer scheinwelt, die von den leuten selber aufgebaut wird. da stellt sich schnell die frage, was man in einer welt aus schein denn erleben kann. die antwort scheint klar: eigentlich nur das, was die "macher" dieser scheinwelt mitgeben... die macher sind die "trendsetter", die "werbeleute", die medien, die mode und jeder im gewissen masse selber, da jeder seine eigenen koenige kront... die bewohner dieser scheinwelt sind millionen "arme deppen", die dem allen bequem hinterherlaufen und das erleben wollen, was halt grade auf dem programm steht und "in" ist... ich habe mich oft gefragt, ob man duch diese verarschung nicht das leben verlebt? dabei ist es doch so einfach, etwas eigenes zu erleben und etwas kreativ zu sein! man muss dabei nur den mut haben, mal aus dem alltag auszusteigen und nur auf seine eigene stimme zu hoeren. der rest kommt dann von selbst... versprochen! good luck! denis

Früher, da war ich offen
Offen für Vertrauen
Habe Menschen vertraut
Sie weit in mich reingelassen...

...es ist jetzt ungefähr 10 uhr am abend.
ich sitze hier und weiß nicht, was ich denken soll.
1000 gedankenfetzen schwirren in meinem kopf, bekomme sie nicht sortiert. chaos!