BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Zwar wohnen Gretel und Gerd Flaschenträger inzwischen in Otterstadt, aber mit der Speyerer Dreifaltigkeitskirche verbind...
"Aufgrund von Neuregelungen bei der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) dürfen Abfallfahrzeuge bestimm...
Gute-Laune-Musik, passend für eine laue Sommernacht. Die Schifferstadter Band "Stonehenge Acoustic Friends" ha...
Musik für Ruanda: hochkarätig besetztes Benefizkonzert mit Leo-Krämer-Ensembles
Drucken
SPEYER | Uebersicht Speyer
Sonntag, den 27. Mai 2012 um 10:50 Uhr
Mit hochkarätigen Mitwirkenden, nämlich mit den Mitgliedern des palatinaKlasssik Barock Ensemble und des palatinaKLASSIK Vokal Ensemble, unter Leitung des ehemaligen Speyerer Domkapellmeisters und Dirigenten Leo Krämer, beginnt am 3. Juni, einem Sonntagabend, im Historischen Ratssaal um 17 Uhr ein Benefizkonzert. Speyer feiert im Jubiläumsjahr 2012 seine 30-jährige Partnerschaft mit Ruanda unverändert jung und ideenreich. Speyerer Schulen tragen mit ihren Schülern, Lehrern und Eltern dazu bei, dass sich die Bildungssituation in den Partnerschaftsregionen am Kivu-See verbessert. Denn „Bildung“ ist für Ruanda der sichere Weg, die Lebenssituation seiner jungen Generation zu verbessern.

Seit drei Jahren beschreiten das Gymnasium am Kaiserdom sowie die Siedlungsgrundschule in Speyer einen zusätzlichen Weg bei diesen Schulpartnerschaften, nämlich einen direkten Austausch von Schülern und Lehrern – wechselseitig in Speyer und Nkanka!
Auch im 30. Jubiläumsjahr starten wieder Speyerer Schüler- und  Lehrer-Gruppen zu gegenseitigen Partnerschaftsbesuchen in Speyer und Nkanka; die Schüler erwerben bei diesen Begegnungen Kenntnisse und Erfahrungen, die sie zum Aufbau einer Entwicklungspartnerschaft für die „Welt von morgen“ befähigen. Auch die Ausstattung und der Betrieb der ruandischen Partnerschulen werden ständig unterstützt – alles, vom Laptop bis zur Schulspeisung, neue Unterrichtsmaterialien und die moderne Ausstattung mit naturwissenschaftlichen Räumen.
Mit dem Erlös aus den Eintrittskarten dieses Benefizkonzertes – die Künstler wirken ausnahmslos ehrenamtlich mit – soll diese einzigartige schulpartnerschaftliche Arbeit  auch im 30. Jubiläumsjahr unterstützt  und damit erfolgreich weiter geführt werden können! Die Mitglieder des palatinaKLASSIK Barock Ensemble bringen festliche Barockmusik von Vivaldi, Teleman und Händel zur Aufführung. Vor allem der sinnlichen Anziehungskraft barocker Virtuosität wird man sich nicht  entziehen können. Garant dafür  sind die Solisten Ingrid Paul, Blockflöte, Prof. Roland Kunze, Violoncello, sowie Hisako Nishizawa-Krämer am Klavier.
Das palatinaKLASSIK Vokal Ensemble führt neben dem 23. Psalm von Franz Schubert "Gott ist mein Hirt, mir wird nichts mangeln", Auszüge aus Brahms "Liebeslieder-Walzer" und Mendelssohns "erste Walpurgisnacht" auf. Liebeslieder-Walzer ist der Name zweier Zyklen von Liedern im Walzer- bzw. Ländler-Takt für vier Singstimmen und Klavier. Die erste Walpurgisnacht ist eine im Mai 1799 verfasste Ballade von Johann Wolfgang von Goethe, in Musik gesetzt von Felix Mendelssohn Bartholdy in Form einer weltlichen Kantate für Soli, Chor und Orchester.
Unterstützen Sie diese gelebte Partnerschaft der Schülerinnen und Schüler aus Nkanka und Speyer! Dieses Benefizkonzert findet in Zusammenarbeit mit der Stadt Speyer und dem Freundeskreis Speyer-Ruanda e.V. statt; die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident a. D. Prof. Dr. Bernhard Vogel.
Karten zu € 14.- (ermäßigte zu € 8.-) sind erhältlich beim Touristinfo-Center der Stadt Speyer, Maximilianstraße 11 (Tel.: 06232/14-2392) - ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ). (spa/Foto: Privat)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.