BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Anzeige

AKTUELLE MELDUNGEN

Das weit über die Grenzen der Stadt bekannt gewordene Kulturbeutel Festival geht vom 15. März bis 3. April 2019 in seine...
Eine tote Person fand die Speyerer Feuerwehr während ihres Löscheinsatzes am Donnerstagabend im Armesünderweg. Gegen 20...
Von Klaus Stein  Trauungen sind für das Speyerer Standesamt nicht nur ein Wachstumsmarkt sondern auch ein lukrativ...
Voller Erfolg: 6.000 Musikfans besuchten das Sommerfest der Stadtjugendkapelle – glanzvoller Auftritt des Speyerer Rockchors
Drucken
SPEYER | Uebersicht Speyer
Mittwoch, den 10. Juli 2013 um 16:08 Uhr
Etwa 6.000 begeisterte Gäste waren zum diesjährigen Sommerfest der Stadtjugendkapelle Speyer am vergangenen Wochenende von Freitag bis Sonntag im Domgarten unter dem Heidentürmchen gepilgert. Nachdem es im Vorjahr wegen des schlechten Wetters finanziell fast ein Debakel war, konnten die jungen Musikerinnen und Musiker diesmal volle Kassen verbuchen. Dazu beigetragen hat auch der erstmals erhobene Eintritt am Freitag und Samstag bei den Auftritten der "Livin Music Family" und der "Dicken Kinder".

Musikalischer Höhepunkt war das Konzert des Speyerer Rockchors am Sonntagabend. Etwa 1.200 Zuhörer feierten das 100-köpfige Ensemble frenetisch. Perfekter Rocksound, Spitzen-Begleitband, ein bestens aufgelegter musikalischer Leiter Jo Völker und Sängerinnen und Sänger, vereint in einem harmonischen Klangkörper, machten den Open-Air-Auftritt zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Am Sonntagnachmittag waren die Familien eingeladen, allerdings hatten nicht allzu viele den Weg in den Domgarten gefunden.
Die Arbeitsteams am Getränkeausschank und in den Essensständen hatten reichlich zu tun, konnten sich über Arbeitsmangel nicht beklagen. (ks/Fotos: ks)
 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.