Anzeige

BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Anzeige GBS

AKTUELLE MELDUNGEN

Von Klaus Stein  Werner Schineller, sein Name steht für fast drei Jahrzehnte Verantwortung für seine Heimatstad...
Kommentar von Klaus Stein Das war eine bemerkenswerte Stadtratssitzung - ich scheue mich nicht, sie als "Sterns...
In seiner heutigen Sitzung hat der Speyerer Stadtrat für den "Industriehof" eine zweijährige Veränderungssper...
Anne I. spielt während der Kampagne 2016/2017 die erste Geige bei der SKG als 71. Fasnachtsprinzessin
Drucken
SPEYER | Uebersicht Speyer
Donnerstag, den 10. November 2016 um 20:48 Uhr

Ihre Lieblichkeit Anne I. schwingt während der Kampagne 2016/2017  bei der Speyerer Karnevalsgesellschaft (SKG) das närrische Zepter. Die 19-Jährige, Tochter der Hotelierfamilie Sperling im Neudeck, die an der Seite zweier Brüder aufgewachsen ist, war Vereinspräsident  Daoud Hattab bereits vor zwei Jahren in der Stadthalle in den Blickwinkel gerückt, weil die damals 16-Jährige auf ihn älter wirkte. Wie man ihn kennt, hatte Schlitzohr Hattab aber dennoch den Entschluss gefasst, der jungen Dame nach dem Abitur nochmals auf den Leib zu rücken. Dies geschah anlässlich eines gemeinsamen Rundgangs des Verkehrsvereins beim Brezelfest.

 

"Ich habe mir die Entscheidung erst einmal offengelassen", so Anne-Susann, wie ihr kompletter Vorname lautet. Endgültig überzeugt wurde sie dann bei einem überraschenden Besuch des SKG-Vorsitzenden im Hause Sperling, "bei dem man mich quasi aus der Badewanne geholt hat", wie es die junge Dame anlässlich ihrer Vorstellung beim Pressetermin beschrieb. Mit der Fasnacht ist sie vor allem durch das Engagement ihrer Eltern verbunden geblieben, nachdem sie bereits im Kükenalter von fünf Jahren beim Speyerer Tanzsport Club aktiv gewesen war. Im bürgerlichen Leben absolviert die reizende und ausgesprochen hübsche Prinzessin gerade ein freiwilliges soziales Jahr auf der Intensivstation des Universitätsklinikums Mannheim in Vorbereitung auf das angestrebte Medizinstudium. Sie charakterisiert sich selbst als aufgeschlossen, humorvoll, sogar trinkfest. Kurzum als eine junge Frau, die so leicht nichts aus der Ruhe bringe. Lampenfieber sei ihr fremd. 13 Jahre Geigenspiel vor Publikum habe sie abgehärtet. Anne-Susann trifft sich oft mit Freunden, tanzt gerne, liebt Volleyball und verbringt ihre Freizeit ab und zu auch auf dem Golfplatz. Außerdem hört sie gerne Musik und ist absoluter Fan von Computerspielen. Sie freut sich auf die Kampagne, besonders auf ihre Auftritte bei den Sitzungen mit Stimmung, fröhlichen Leuten und ausgelassener Musik. Dass sie insgesamt an die 70 Auftritte stemmen darf, wird ihr wohl erst bewusst, wenn sie mitten im Geschehen steht. Dies zu meistern, darf man Anne jedoch ruhigen Gewissens zutrauen. Tanz um die Bütt - Alle machen mit- lautet das Motto der Kampagne. Entsprechend ist der Orden mit einer Prinzessin und dem Till darauf gestaltet. Ihren ersten offiziellen Termin im rosa Kleid mit blauer Schärpe hat Anne I. bei ihrer Inthronisation am Freitag im Haus Pannonia. (cm/Foto:ks)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.