Anzeige

BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

30 Jahre lang war Elke Jäckle im Aufsichtsrat der Gemeinnützigen Baugenossenschaft Speyer(GBS), davon 15 Jahre Vorsitzen...
Für 107 Schülerinnen und Schüler der Diakonissen Fachschule für Sozialwesen gab es in dieser Woche Grund zu feiern: Sie ...
Zum mittlerweile zehnten Mal veranstaltete die Mannheimer Bläserphilharmonie den Wettbewerb »Aufwind«. Neun ...
Speyer: Stadtrat bestätigt Monika Kabs mit großer Mehrheit für weitere 8 Jahre als Bürgermeisterin
Drucken
SPEYER | Uebersicht Speyer
Mittwoch, den 28. Juni 2017 um 17:56 Uhr

Groß war der Jubel nicht nur bei ihrer Partei, der CDU, nachdem Oberbürgermeister Hansjörg Eger in der heutigen Stadtratssitzung das Wahlergebnis verkündete. Demnach wurde die Speyerer Dezernentin für Jugend, Senioren, Soziales und Sport, Monika Kabs, mit der großen Mehrheit von 35 Stimmen (1 Nein, 4 Enthaltungen) für einer weitere achtjährige Amtszeit als Bürgermeisterin (1. Beigeordnete) bestätigt. Sie bekam neben den Stimmen der Koalition von CDU und SPD auch einige Stimmen aus Reihen der Opposition.

Zuvor hatten die Stadtratsmitglieder in namentlicher Abstimmung und alphabetischer Reihenfolge in drei Wahlkabinen ihr Kreuzchen gemacht. Beinahe wäre SPD-Ratsmitglied Gabi Tabor vergessen worden. Die durfte dann doch wählen, aber erst beim Buchstaben "W".
Zwar hielt sich die Spannung über den Wahlausgang in Grenzen, denn die GroKo hatte sich in ihrem Koalitionsvertrag auf die Kabs- Wiederwahl festgelegt. Die breite Zustimmung darf die ehemalige Schulleiterin getrost als persönlichen Erfolg verbuchen.
"Natürlich haben wir das zuvor in der Familie besprochen", sagten Monika Kabs und ihr Ehemann Manfred auf Nachfrage. Ohne den Rückhalt der Familie, die ebenfalls im Stadtratssitzungsaal war, könne solch ein Amt nicht ausgefüllt werden.
Die Bürgermeisterin war ganz in weiß gekommen, und einen (sogar mehrere) Blumenstrauß bekam sie auch.
Außerhalb der Tagesordnung hatte der OB zu Beginn der Sitzung über den Ablauf der Kohl-Trauerfeier informiert (Wir berichteten). Infos über etwaige Staats- und Ehrengäste gebe es noch keine. (ks/Fotos: ks)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.