BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Zwar wohnen Gretel und Gerd Flaschenträger inzwischen in Otterstadt, aber mit der Speyerer Dreifaltigkeitskirche verbind...
"Aufgrund von Neuregelungen bei der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) dürfen Abfallfahrzeuge bestimm...
Gute-Laune-Musik, passend für eine laue Sommernacht. Die Schifferstadter Band "Stonehenge Acoustic Friends" ha...
Speyer: Ab Lichtmeß geht's nauszus ... - Mit dem Nachtwächter durch Brauchtum und Geschichte
Drucken
SPEYER | Uebersicht Speyer
Mittwoch, den 24. Januar 2018 um 13:28 Uhr
Mit "Mariä Lichtmeß" ging einst das Wirtschaftsjahr in der Landwirtschaft zu Ende, was den Mägden und Knechten einige freie Tage und den Wechsel des Arbeitgebers ermöglichte. Und in den Kirchen der Domstadt wurden Kerzen in großer Zahl geweiht. Diese und weitere Traditionen rund um diesen kirchlichen Feiertag stehen im Mittelpunkt eines historischen Stadtspaziergangs mit dem Nachtwächter von Speyer. Heimat- und Brauchtumsforscher Otmar Geiger wird unter dem Motto "Ab Lichtmeß geht's nauszus ..." am Mittwoch, 31. Januar, 19.00 Uhr, aber auch vom Ende der Weihnachtszeit erzählen und von der Freude der Menschen im alten Speyer berichten, dass jetzt die Tage wieder länger werden.

Der Vollmondgang beginnt am Georgsbrunnen in der Maximilianstraße. Karten gibt es in der Tourist Info Speyer oder vor Ort, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

"Mit Narrekapp und Bischofsmütz"
Die Geschichte der Fastnacht, deren Brauchtum und Traditionen stehen im Mittelpunkt des Altspeirer Narrenzeitgangs am Freitag, 9. Februar. Unter dem Motto "Mit Narrekapp und Bischofsmütz" wird der Nachtwächter von Speyer während des Rundgangs nicht nur von seinen Problemen während den närrischen Freinächten erzählen, sondern auch davon berichten, wie es dereinst in der Domstadt und der (Kur)Pfalz über Fastnacht zuging – und was es mit dem Karneval so auf sich hat. Der Rundgang beginnt um 19.00 Uhr am Georgsbrunnen vor der Münze auf dem Alten Markt und endet am früheren Narren- oder  Schelmenbrunnen mit der symbolischen Reinigung durch den einst so beliebten Fastnachtsdunk. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Karten gibt es in der Tourist Info Speyer oder direkt vor Ort.
 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.