BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Etwas Besonderes hat sich Pino De Vico vom Eiscafé "Roma" am Speyerer Altpörtel einfallen lassen: Ab dem ...
"In Speyer versteckt man sich gerne hinter Verordnungen und Paragraphen, egal wie sinnvoll oder wie alt die...
Anwohner der Lindenstraße haben sich an unsere Zeitung gewandt, da nach dem Aufbringen eines neuen Straßenbelags innerha...
Privilegienfest der Saliergesellschaft
Drucken
SPEYER | Uebersicht Speyer
Dienstag, den 10. Juli 2018 um 20:54 Uhr
Zur Feier des diesjährigen Privilegienfestes am Samstag, 4. August, lädt die Salier-Gesellschaft aller Bürgerinnen und Bürger der Stadt ein. Zum inzwischen siebzehnten Mal wollen wir damit an die Verleihung von umfangreichen Freiheitsrechten an die Bürger der Stadt Speyer durch Kaiser Heinrich V. am 11. August 1111 erinnern und dabei die Gegenleistungen erbringen, die der Kaiser für die Privilegienerteilung auferlegt hat.

Die Lichtermesse als Totengedenken für die Herrscher beginnt um 17:00 Uhr im nördlichen Querhaus des Domes. Zelebrant und Prediger ist Domkapitular Josef Damian Szuba.
Zur musikalischen Gestaltung ist in diesem Jahr der Gospelchor Schwetzingen eingeladen.
Zum Ende des Gottesdienstes werden die Gräber der Salier in der Domkrypta  geehrt und mit Blumen geschmückt. Die Gottesdienstbesucher können in einer Prozession am Geschehen teilnehmen.
Anschließend findet der traditionelle Empfang bei Wein, alkoholfreien Getränken und frischen Brezen in die Domvorhalle ein. Auch die geweihten Pax-Christi-Brote sollen dort wieder Abnehmer finden.  
Den Erlös aus dem Privilegienfest 2018 wird das „Cafe Malta“ des Malteser Hilfsdienstes Speyer erhalten. Dort werden an Demenz erkrankte Mitbürgerinnen und Mitbürger betreut und deren Angehörige bei der Pflege entlastet.
So soll der Aufforderung Heinrichs V. zur Fürsorge an Armen und Bedürftigen in Speyer genüge getan werden. (spa)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.