BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Elf pädagogische Fachkräfte aus den katholischen Pax Christi Kindertageseinrichtungen haben zum Abschluss ihrer sechstäg...
Zum ersten Mal fand am Edith-Stein-Gymnasium in Speyer der "Berufs- und Studieninformationstag" statt. Ehemali...
Bei laufendem Betrieb sind in dieser Woche die letzten beiden Stationen des Diakonissen-Stiftungs-Krankenhauses aus der ...
Viel Musik und drangvolle Enge beim Altstadtfest in den Speyerer Gassen
Drucken
SPEYER | Uebersicht Speyer
Mittwoch, den 12. September 2018 um 14:40 Uhr
Es war einmal mehr von Petrus gesegnet, das Speyerer Altstadtfest, denn das Wetter war perfekt, so dass sich wieder viele Tausend auf den Weg durch die beschaulichen Altstadtgassen gemacht hatten. Allerdings brauchte es schon einige Geduld bei dem Andrang, bis man sein Getränk oder eine der kulinarischen Leckereinen erstanden hatte. Glücklich auch diejenigen, die einen Sitzplatz in den Höfen und Schänken ergattern konnten.

Auch diesmal erklang an allen Ecken Musik verschiedenster Stilrichtungen, von Rock über Jazz bis zu Balladen und Schlagern, es war für jeden Geschmack etwas dabei.
Anziehungspunkt für vorwiegend junge Altstadtfestfans war der "Altstadtrock" auf der Bühne im Domgarten unter dem "Heidentürmchen".
Auch im "Paradiesgarten" der Dreifaltigkeits-Kirchengemeinde war es brechend Voll und die Stimmung ausgelassen.
Im besonderen Ambiente der "Retscherruine" präsentierte der Rockmusikerverein wieder Livemusik. Die gab es auch auf der Bühne am "Nagelklotz", ebenfalls ein beliebter Treffpunkt.
Schon beim Platzkonzert der Stadtjugendkapelle vor der offiziellen Eröffnung war der Platz am Fischmarkt gut gefüllt. Der Fanfarenzug Rot-Weiß unter der Leitung von Eckart Krieg marschierte traditionell mit klingendem Spiel auf, bevor Oberbürgermeister Hansjörg Eger die Gäste willkommen hieß. "Das ist ein Fest zum Wohlfühlen und alle sind Speyrer, egal wo sie herkommen", so das scheidende Stadtoberhaupt.
Den Fassbieranstich überließ er seiner gewählten Nachfolgerin Steffanie Seiler, die mit drei Schlägen allen zeigte, dass sie zulangen kann.
Einer der Höhepunkte war das Entenrennen, bei dem 1.500 "Fred-Löscher-Enten" auf dem Speyerbach ihren menschlichen Kollegen von Feuerwehr und THW entgegen schwammen. (hgw/Fotos: hgw)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.