BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Von Klaus Stein "Wir haben in der Silvesternacht gefiebert, ob vor Mitternacht noch ein Einsatz kommt." Kre...
Kommentar von Klaus Stein "Da wird plötzlich konstruktiv miteinander geredet, wenn keine Presse mit dabei ist"...
Mit einer dreistündigen Klausur zu wichtigen Stadtentwicklungsthemen hat Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler ein erstes ...
Weihnachtsmann taucht im Sea Life mit den Haien
Drucken
SPEYER | Uebersicht Speyer
Samstag, den 22. Dezember 2018 um 19:16 Uhr
Weihnachtstrubel nicht nur in den Geschäften – auch im Sea Life war viel los! Insbesondere die kleinen Besucher staunten, als der Weihnachtsmann mutig und furchtlos nicht durch den Kamin, sondern durch das Haifischbecken kam! Vorher durften fleißige Helfer Algenplätzchen zubereiten und später dann beim Verfüttern zusehen. Eine Reihe weihnachtlicher Überraschungen erlebten die kleinen Unterwasserforscher am Samstag im Sea Life in Speyer. Viele kleine Helfer sorgten dafür, dass Marty, die Meeresschildkröte an Weihnachten ein Festmahl bekommt, indem sie fleißig beim Ausstechen von vitaminreichen Algenplätzchen halfen.

Mhhm….das schmeckte Marty, der grünen Meeresschildkröte, der gleich ein paar probieren durfte. Der Weihnachtsmann höchstpersönlich war der Überbringer der Lieblingsnascherei! Mutig und furchtlos hüpfte dieser samt berühmten Nikolausmantel und –mütze ins Wasser und hatte ganz schön Mühe seine Mütze zu verteidigen! Die freche grüne Meeresschildkröte fand Gefallen daran und versuchte diese weg zu stupsen. Letztendlich siegte dann doch der Hunger und viele kleine Gäste konnten Marty beim schmausen zusehen. Zwei Weihnachtsengel moderierten das Ganze und versorgten große und kleine Besucher mit wichtigen Informationen zu den Tiefen des Ozeans und brachten den Besuchern auch näher, wie wichtig es ist die Meere zu schützen und Dreck zu vermeiden. Die Haie waren weniger beeindruckt und beäugten das Geschehen mit etwas Abstand. Wer noch einen letzten Weihnachtswunsch loswerden wollte, der konnte seinen Wunsch am Maltisch im Restaurant auf eine Wunschkarte schreiben oder zeichnen und damit den großen Weihnachtswunschbaum schmücken. (spa/Foto: Sea Life)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.