BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Etwas Besonderes hat sich Pino De Vico vom Eiscafé "Roma" am Speyerer Altpörtel einfallen lassen: Ab dem ...
"In Speyer versteckt man sich gerne hinter Verordnungen und Paragraphen, egal wie sinnvoll oder wie alt die...
Anwohner der Lindenstraße haben sich an unsere Zeitung gewandt, da nach dem Aufbringen eines neuen Straßenbelags innerha...
Karate: Aus für Kata-Mannschaft des 1. Shotokan Karate Vereins Speyer bei den Deutschen Meisterschaften
Drucken
SPORT | Uebersicht Sport
Sonntag, den 17. Juni 2018 um 13:24 Uhr
Leider konnten sich die Sportlerinnen des 1. Shotokan Karate Vereins Speyer bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend, Junioren und U21 vor einigen Tagen in Erfurt nicht durchsetzen. Über 800 Teilnehmer hatten sich bei den Landesmeisterschaften des rheinland-pfälzischen Karateverbands (RKV) im März für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert.

Die Kata-Mannschaft aus Lea Gomolka (13) sowie Leonie (16) und Carolina Griessel (12) war zusammen mit den Ersatzathletinnen Sarah (12) und Ines Kölsch (15) angereist. Zu fünft trainierten sie vor dem Turnier vier- bis sechsmal pro Woche für den Fall, dass am Stichtag eine von ihnen ausgefallen wäre.
Leider mussten sich Lea, Leonie und Carolina nach ihrer Darbietung der Gojushiho sho, die als eine der höchsten Meisterkatas im Shotokan-Karate gilt, geschlagen geben. Trotz der Niederlage zeigte sich Trainerin Gitte Zapilko zufrieden: "Das Niveau einer Deutschen Meisterschaft ist einfach sehr hoch. Trotzdem habe ich keinen Wackler gesehen und die Mädels haben eine tolle Leistung gezeigt." Damit die Kata-Mannschaft in Zukunft noch stärker und schneller wird, heißt es jetzt also wieder: üben, üben, üben. Rheinland-Pfalz landete im Medaillenspiegel auf Rang 3 nach Thüringen (Platz 1) und Baden-Württemberg (Platz 2).
Im November startet dann Kim-Thu Le-Nethe in der Kategorie Schüler und Master der Deutschen Meisterschaften.

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.