Es war gestern Abend ein emotionaler Moment als Peter Eberhard (CDU) nach 10 Jahren Ortsbürgermeister von Dudenhofen abtrat und Jürgen Hook (SPD) das Amt, in das er am 24. Mai gewählt wurde. Eberhard arbeite Hook 2 ½ Monate als sein Nachfolger ein, sehr harmonisch und kollegial, wie beide mehrmals versicherten.

Die letzte Amtshandlung von Eberhard war die Verpflichtung der neugewählten Gemeinderäte und der Rat wird in Zukunft nicht mehr eine CDU Mehrheit haben, sondern die Koalition von SPD, Grünen und FDP, was sich dann auch sofort zeigte, als Reinhard Burk (Grüne) von dieser Koalition einstimmig als erster Beigeordneter gewählt wurde, zuvor hatte Eberhard Jürgen Hook in sein neues Amt eingeführt du Ihn als verpflichtet sein Amt gemäß den Grundgesetzen und der Gemeindeordnung auszuüben. Einen zweiten Beigeordneten will man in Kürze wählen, hierzu bedarf es noch einer Satzungsänderung und dieses Amt wird dann die FDP besetzen. Hook, ein politischer Quereinsteiger erledigte die Ihm bei der ersten Ratssitzung notwendigen Aufgaben mit Bravour und versicherte mehrmals zum Wohl alle Dudenhofener Bürger zu arbeiten. Zunächst aber verabschiedete er die ausgeschiedenen Gemeinräte und ehrte verdiente Mitglieder des Gemeinderates für ihre langjährige Mitarbeit. Die voll besetzte Festhalle nahm seinen Aufruf zu Ihm zu kommen und Vorschläge zum Wohl Dudenhofens einzubringen mit Freude auf und wird ihn sicher auch an seinen Worten messen. Natürlich wurden auch die Ausschüsse bestimmt, ebenso die Satzung des Gemeinderates besprochen, alles Regularien, wie sie bei der ersten Sitzung des neugewählten Gemeinderates Vorschrift sind. Nun wird man sehen, was nach 20 Jahren CDU die neue Koalition für Fortschritte für das Spargeldorf bringt.